Finnland. Ulla-Lena Lundberg.

Ulla-Lena Lundberg. Photo: Cata Portin

Ulla-Lena Lundberg (geb. 1947 auf den ├ůlandinseln) ist nicht nur f├╝r ihre belletristischen Werkebekannt, sondern auch f├╝r Reisereportagen u.a. ├╝ber Afrika und Sibirien. Auch ihre Heimat ├ůland fungiert immer wieder als Schauplatz in Lundbergs Geschichten.

Die Finnlandschwedin studierte Ethnologie und Religionswissenschaft und verbrachte eine l├Ąngere Zeit im Ausland, die sie auch in ihrem Schaffen pr├Ągen sollte. Als Schriftstellerin bewegt sie sich ungehindert zwischen verschiedenen Landschaften, Zeiten und Kulturen.

Bekanntheit erlangte sie vor allem f├╝r ihre epische Romantrilogie, die um die Geschichte der ├ąl├Ąndischen Seefahrt kreist, sowie f├╝r das mit dem Finlandia-Preis 2012 ausgezeichnete Werk Eis (Is), das von einer jungen Pastorenfamilie handelt, die in den Nachkriegsjahren auf eine entlegene Insel an der finnischen Westk├╝ste zieht und sich langsam in die dortige Gemeinschaft einzuleben versucht. Lundberg gelingt dabei eine gro├čartige und einf├╝hlsame Darstellung der Charaktere und ihr Liebe zum Detail verleiht dem Roman zus├Ątzliche Wirkungskraft.

Ins Deutsche ├╝bersetzt:

Eis, Mare Verlag (erscheint am 5. August 2014), ├ťbersetzung: Karl Ludwig Wetzig.
Sibirien. Selbstportr├Ąt mit Fl├╝geln, Frederking & Thaler Verlag 2006 / Klett-Cotta Verlag 2003, ├ťbersetzung: Karl Ludwig Wetzig.

Foto: ┬ę Cata Portin

Veranstaltungen