Finnland. Johanna Sinisalo.

Johanna Sinisalo. Photo: Katja Lösönen

Johanna Sinisalo (geb. 1958 in Sodankylä) ist eine der originellsten und international erfolgreichsten Autorinnen Finnlands. In ihren Geschichten gehören Trolle zur finnischen Fauna, verschwinden die Bienen massenweise aus dieser Welt, und ganz normale Chilischoten werden wie Drogen gehandelt. Die Autorin bezeichnet ihre Texte selbst als „Finnish Weird“, weil sie nicht einem Genre zuzuordnen sind, sondern Elemente unterschiedlicher Gattungen beinhalten.

Neben sechs Romanen hat Johanna Sinisalo auch ein Kinderbuch, zwei Kurzgeschichtensammlungen sowie dutzende Geschichten in Anthologien veröffentlicht. Weiterhin schreibt sie für Film und Fernsehen – u.a. hat sie das Drehbuch der Science-Fiction-Komödie Iron Sky mitverfasst. Johanna Sinisalos Werke wurden in fast 20 Sprachen übersetzt. Neben weiteren literarischen Auszeichnungen erhielt sie 2000 den Finlandia-Preis für ihren Debütroman Troll: Eine Liebesgeschichte (Ennen päivänlaskua ei voi).

Ihr neuester Roman Finnisches Feuer (Auringon ydin) spielt in einem dystopischen Finnland, in dem die Bürger und insbesondere die Frauen strengstens überwacht werden. Doch im Untergrund formt sich Widerstand, der feurig ist wie Chili…

Ins Deutsch ĂĽbersetzt:

Finnisches Feuer, Tropen (erscheint am 18. Juli 2014), Ăśbersetzung: Stefan Moster
Glasauge, Tropen 2007, Ăśbersetzung: Elina Kritzokat
Troll: Eine Liebesgeschichte
, Tropen 2005, Übersetzung: Angela Plöger

Foto: © Katja Lösönen

Veranstaltungen