Finnland. Emmi Itäranta.

Emmi Itäranta. Photo: Heini Lehväslaiho

Emmi Itärantas (geb. 1976 in Tampere) hochgelobtes Erstlingswerk Der Geschmack von Wasser (Teemestarin kirja) ist in einer Zukunft angesiedelt, in der der Wasservorrat knapp wird und nur noch der TechnologiemĂĽll auf den Deponien von einer vergangenen Zeit erzählt. Die Hauptfigur, Teemeisterlehrling Noria, erfährt mit ihrer Volljährigkeit von einem streng gehĂĽteten Geheimnis ihrer Vorfahren…

Itäranta hat ihren Roman gleichzeitig sowohl auf Finnisch als auch – im Zuge ihrer Abschlussarbeit – auf Englisch geschrieben. Der Roman gewann 2011 den vom Verlag Teos organisierten Wettbewerb für finnischsprachige Science Fiction- und Fantasyliteratur, wurde 2012 mit dem Kalevi-Jäntti-Preis und 2013 mit dem Nuori-Aleksis-Preis ausgezeichnet. Das Buch wird in den nächsten Jahren in mehr als zehn Sprachen erscheinen. Itärantas zweites Werk City of Woven Streets (Arbeitstitel) wird erst 2015 im Teos Verlag erscheinen und wurde dennoch bereits in fünf Länder verkauft.

Emmi Itäranta studierte Theaterwissenschaften an der Universität von Tampere und Kreatives Schreiben an der Universität von Kent, Großbritannien und war vor ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin u.a. für den finnischen Fernsehsender YLE als Dramaturgin tätig. Sie lebt in Canterbury, Großbritannien.

Ins Deutsche ĂĽbersetzt:

Der Geschmack von Wasser, dtv-Hanser Junior (erscheint im September 2014), Übersetzung: Anu Pyykönen-Stohner.

Foto: © Heini Lehväslaiho

Veranstaltungen