Finnland. Siri Kolu.

Siri Kolu (geb. 1972 in Kouvola) ist vor allem bekannt fĂŒr ihre Vilja-Kinderbuchserie, in der die kleine Vilja von der Familie RĂ€uberberg entfĂŒhrt wird. Das MĂ€dchen erlebt ungewöhnliche und abenteuerliche Sommerferien. Die RĂ€uberfamilie nimmt es nicht so genau mit Geschwindigkeitsbegrenzungen, isst mit Vorliebe SĂŒĂŸigkeiten und badet gerne im See. Die Serie wurde vielfach ausgezeichnet und ist in mehr als 15 Sprachen ĂŒbersetzt.

Siri Kolu hat außerdem BĂŒcher fĂŒr Jugendliche und Erwachsene verfasst: MetsĂ€npimeĂ€ („Waldfinsternis“) ist ein spannungsreicher Roman ĂŒber eine Gruppe Jugendlicher, die sich fĂŒr finnische Waldmythen begeistern. In Pelko ihmisessĂ€ („Die Angst im Menschen“) erkrankt die Hauptfigur an „P-Grippe“ und wird von der menschlichen Gesellschaft isoliert.

Kolu studierte Literaturwissenschaften und Theaterwissenschaften in Helsinki. Sie ist als Dramaturgin, Regisseurin und Dozentin fĂŒr Theaterwissenschaften tĂ€tig gewesen: Weiters wurde sie 2013 zur Vorsitzenden der staatlichen Literaturkommission gewĂ€hlt. Sie lebt in Vantaa in der NĂ€he von Helsinki.

Ins Deutsche ĂŒbersetzt:

Vilja und der RĂ€uberschatz, Heyne Verlag 2014, Übersetzung: Anu Katariina Lindeman
Vilja und das RĂ€uberfest, Heyne Verlag 2013, Übersetzung: Anu Katariina Lindeman
Vilja und die RĂ€uber, Heyne Verlag 2012, Übersetzung: Antje Mortzfeldt

Foto: © Mirva Kakko

Veranstaltungen